ONE MOMENT Nr.4 ~

Vielleicht muss ich mir gar nicht so viele Gedanken drum machen. Wenn ich dort bin, dann bin ich dort und werde das tun, was ich will. Ich weiss, dass Veränderung nicht einfach ist und deshalb wird es auch kein leichtes Jahr werden, doch trotzdem irgendwie ist es für mich klare Sache, dass ich dort hin gehen möchte. Ich will die Welt sehen, ich will Gott näher kommen und ich möchte mich von ihm verändern lassen. Und genau diese Dinge werden geschehen. Also, warum nicht? Wovor habe ich Angst? Ist es denn wirklich die richtige Entscheidung, wenn ich ein gutes Gefühl dabei habe und denke, dass das Gottes Weg für mich sein könnte? Ich meine, er hat mir keine andere Organisation oder Schule oder so in mein Blickfeld geschoben, so dass ich vermute, dass es der Weg sein könnte. Und eigentlich war es ja genau das, was ich nie wollte, Theologie, igitt. Doch je länger ich darüber nach denke, desto besser gefällt mir der Gedanke.

Es ist einfach ein Schritt ins Leere und den muss ich wagen und erleben, wie Gott mich auffangen wird. 

ich weiss schon, welche CDs ich mitnehme. Doch der Gedanke daran, dass ich aus meinem Zimmer weg gehe, der ist schon etwas krass. 

 

Diese Woche werde ich versuchen, es meinen Eltern möglichst schonend bei zu bringen. Dazu muss ich noch einen ungefähren Finanzplan machen, zusammensuchen was ich an der Schule genau machen werde und dann noch Begründungen, was ich mir eigentlich dabei gedacht habe. Dann sollte das schon irgendwie gehen. Früher oder später werden sie sich damit abfinden müssen.

Es ist mein Leben für Gott und nicht mein Leben, um den Erwartungen dieser Welt zu entsprechen. 

18.10.09 14:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


layout by yvi + the vision

herzlichen Dank! Gratis bloggen bei
myblog.de